Nachverfolgung von Online-Buchungsseiten und Wert der Buchungen in Google Analytics

Hinweis: Dieser Artikel enthält viele Begriffe und Screenshots auf Englisch, da wir kein deutsches Google Analytics Konto besitzen.

 

Die Seiten von Phorest Online Booking befinden sich alle auf der gleichen Domain und obwohl sie einen eindeutigen Namen in der URL haben, steht ein "#" am Ende des Namens. Alles, was nach dem Rautezeichen kommt, ist ein Fragment der URL und wird nicht als neue Seite behandelt.

 

mceclip1.png

 

Das kann mit GTM eine Herausforderung sein, da die Seiten für Dienstleistungen, Buchungsbestätigungen usw. alle als eine Seite angesehen werden.

 

Wie du das umgehen kannst

Mithilfe dieses Artikels (nur auf English) und einiger Anpassungen kannst du in deinem Tag Manager-Konto diese Fragmente als Seitenaufrufe nachverfolgen und diese Seiten dazu verwenden, Ereignisse in Google Analytics oder einer anderen Anwendung auszulösen.

Aktiviere die History-Variablen im GTM

mceclip2.png

 

Gehe zum Abschnitt Variablen und klicke auf Konfigurieren. Aktiviere die Variablen Neues History-Fragment und History-Quelle.

Erstelle eine benutzerdefinierte Variable, um den Seitenpfad zu erhalten

Als Nächstes brauchst du eine benutzerdefinierte JavaScript-Variable, die eine neue, wohlgeformte URL erzeugt, die wir dann als Seitenpfad des URL-Fragments an Google Analytics senden können.

Erstelle eine neue nutzerdefinierte Variable und nenne sie get path with fragment
Wähle Custom Javascript als Variablentyp

mceclip0.png

 

Dann füge diesen Code hinzu:

function() {
return window.location.pathname + window.location.search + window.location.hash;
}

Erstelle eine benutzerdefinierte Variable für die Übermittlung von Seiteninformationen an Google Analytics

Als Nächstes brauchst du eine weitere benutzerdefinierte JavaScript-Variable, um diese Informationen als Seitenansicht an Google Analytics zu übergeben. Erstelle eine neue Variable und wähle als Typ Google Analytics-Einstellungen. Übernimm die folgenden Einstellungen und drücke auf Speichern:

 

mceclip4.png

 

Einen neuen Auslöser erstellen

 

mceclip5.png

 

Gehe zum Abschnitt Trigger und erstelle einen neuen Trigger und nenne ihn Event - History Fragment Change

Wähle als Triggertyp " History Change" und setze die folgende Bedingung in den Abschnitt "Fire On" des Triggers:

 

mceclip6.png

 

Aktualisiere dein Google Analytics-Tag

Angenommen, du hast bereits ein Google Analytics-Tag erstellt, das auf allen Seiten läuft, dann werden wir den Trigger so anpassen, dass diese neuen URLs in Analytics als Seiten angezeigt werden. Füge einfach den Auslöser "History Change" zum Google Analytics-Tag hinzu.

mceclip7.png

 

Buchungsereignisse und Wert der Buchungen verfolgen

Wenn das alles eingerichtet ist, kannst du die bereits erwähnten Datenschichtvariablen verwenden, um in Google Analytics Buchungsereignisse mit dem Wert jeder Buchung zu erhalten.

Erstelle ein neues Tag im Tag Manager und wähle Google Analytics: Universal Analytics als Tag-Typ.

Als nächstes wählst du den Track-Typ " Event" aus.

Du kannst jede Variable verwenden, die auf der Buchungsbestätigungsseite verfügbar ist, um sie zu einem Google Analytics-Ereignis hinzuzufügen, aber hier füge ich nur den Wert der Buchung hinzu. Du kannst deine eigenen Labels verwenden, aber der Abschnitt Wert muss den richtigen Variablennamen enthalten. Für den Buchungswert ist dies {{Appointment Total Amount}}

 

mceclip8.png

Der letzte Schritt, damit dies funktioniert, ist das Auslösen dieses Tags zum richtigen Zeitpunkt - auf der Buchungsbestätigungsseite.
Wenn du einen Trigger zu diesem neuen Tag hinzufügst, wähle das blaue Plus-Symbol und erstelle einen neuen Trigger.

mceclip9.png

 

Erstelle einen neuen Trigger und stelle sicher, dass er die folgenden Einstellungen enthält

 

mceclip10.png

 

Speichere diesen Trigger und den neu erstellten Tag. Veröffentliche dann deine Änderungen im Google Tag Manager. In deinem Google Analytics-Konto solltest du jetzt die Buchungsereignisse für die richtige Seiten-URL und auch den Wert dieser Ereignisse sehen.

 

mceclip11.png

 

Da diese Ereignisse nun in Google Analytics aktiv sind, kannst du sie als Conversion Events für Google Ads verwenden

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 3 fanden dies hilfreich