Wie richte ich Online-Anzahlungen ein?

Hinweis: In unserem Lernportal, der PhorestAcademy, findest du eine Reihe mit Erklärvideos zu PhorestPay. Dort gibt es z.B. ein Erklärvideo Anzahlungen auf Online-Buchungen.

Klicke auf das Bild, um direkt zum Kurs zu gelangen. Falls du noch kein Konto in der PhorestAcademy hast, kannst du es dir dort ganz einfach selbst einrichten.

    •  

Voraussetzung: Ein Konto bei PhorestPay

Um die Anzahlungs-Funktion nutzen zu können, benötigst du ein PhorestPay-Konto. Wenn du dieses noch nicht eingerichtet hast, gehe zu Manager > PhorestPay, um die Einrichtung durchzuführen. Eine Anleitung findest du in diesem Artikel

 

 

Wie richte ich eine Online-Anzahlung ein?

Gehe zu Manager > Einstellungen > Online > Online-Anzahlungen.

Hier kannst du die Anzahlungen festlegen für

  • Alle Kund:innen
  • Neukund:innen
  • Unzuverlässige Kund:innen

Für jede dieser Gruppen kannst du separat einstellen, ob und in welcher Höhe du eine Anzahlung nehmen willst.

 

Wenn du von sämtlichen Kund:innen eine Anzahlung nehmen möchtest, dann setze den Schalter Lege eine Anzahlung für alle Dienstleistungen auf Ja.

Nun hast du unter Art der Anzahlung die Auswahl:

Du kannst einen festen Betrag für die Anzahlung eingeben oder einen Prozentsatz vom Preis der jeweiligen Dienstleistung.

Dieser feste Betrag oder Prozentsatz ist dann der Standard, der verwendet wird, wenn nicht eine abweichende Anzahlung für besondere Fälle festgelegt ist.

Klicke in jedem Fall auf Speichern, ehe du das Menü verläßt. 

 

Abweichende Anzahlungsregeln für Neukund:innen festlegen

 

Wenn du unter OPTIONALE EINSTELLUNGEN den Schalter Anzahlung für Neukunden auf JA stellst, kannst du für diese Kundengruppe eine höhere Anzahlung festlegen.

Unter ANZAHL AN BESUCHEN stellst du ein, mit wie vielen bisherigen Besuchen jemand als Neukunde gilt. Dabei werden Besuche aus den letzten 12 Monaten berücksichtigt. Wenn jemand also vor mehr als 12 Monaten in deinem Geschäft war, zählt derjenige als Neukund:in.

 

 

Abweichende Anzahlungsregeln für unzuverlässige Kund:innen festlegen

Eine weitere Regel kannst du für Kund:innen festlegen, die in den letzten 12 Monaten zu Terminen nicht erschienen sind. Setze den Schalter Anzahlung bei unzuverlässigen Kunden auf JA. Dann stellst du ein, ab wie vielen No-Shows jemand als unzuverlässig gilt und diese höhere Anzahlung leisten muss.

 

Bei beiden Ausnahmeregeln hast du wieder die Auswahl zwischen festem Betrag oder Prozentsatz. Denke daran, zu Speichern.

 

Hinweis: Du kannst die Anzahlungen flexibel nach Wunsch einrichten. Zum Beispiel musst du nicht Anzahlungen für alle Kunden nehmen, sondern kannst als Standard Nein einstellen und nur bei Neukunden und No-Shows eine Anzahlung nehmen.

 

 

Abweichende Anzahlungen für einzelne Dienstleistungen 

Du kannst auch abweichende Anzahlungen für einzelne Dienstleistungen festlegen. Dies ist in diesem Artikel Abweichende Anzahlungen für einzelne Dienstleistungen einrichten beschrieben.

Dann werden die entsprechenden Dienstleistungen aufgelistet, wenn du unter Ausnahmen für Dienstleistungen auf die entsprechende Schaltfläche klickst.

 

 

 

      •  

 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
45 von 56 fanden dies hilfreich