DATEV-Export und Belege im CSV-Format exportieren

In diesem Artikel erläutern wir, wie du Exporte im csv-Format für dein Steuerbüro erstellst.

Inhaltsübersicht

Einmalig Einstellungen setzen 

Datev-Export erstellen

Kassenbelege oder Barkassenbelege exportieren 

 

Einmalig Einstellungen setzen 

Gehe zu Manager > Unternehmen > CSV Export.

Klicke auf Datev-Einstellungen.

Dann trage deine Beraternr. und Mandantennr. ein. Anhand dieser Nummern können deine DATEV-Exporte beim Steuerbüro und Finanzamt richtig zugeordnet werden.

Manchmal benötigen Steuerbüros, dass die Konten gedreht werden, entweder alle Konten oder nur die Ausgabekonten. Das kannst du bei Bedarf hier einstellen.

Die Einstellung Summiere Umsätze pro Tag (empfohlen!) ist standardmäßig aktiv, und für den DATEV-Export sollte sie auch so sein. Wenn du sie deaktivierst, erhältst du pro Transaktion einen Eintrag.

Datev-Export erstellen

Für einen DATEV-Export gehe zu Manager > Unternehmen > CSV Export.

Alle bisherigen Exporte werden in einer Liste angezeigt. 

Klicke auf Neuer Export. Wähle den Zeitraum aus. Wähle beim CSV-Typ dann Datev-Export aus.

 

Der Export wird gestartet, und unter Status wird Running angezeigt. Sobald der Export fertig ist, wechselt der Status zu Succeded, und in der rechten Spalte wird ein Pfeil nach unten sichtbar. Klicke auf diesen Pfeil, dann wird die csv-Datei auf deinen Computer heruntergeladen.

Diese kannst du dann an dein Steuerbüro weiterleiten, z.B. per Email als Anhang.

Wenn das Erstellen der Datei noch nicht angezeigt wird, kannst du mit der Taste F5 auf der Tastatur die Seite aktualisieren.

Kassenbelege oder Barkassenbelege exportieren 

Auf die gleiche Art kannst du auch Kassenbelege oder Barkassenbelege im csv-Format exportieren. Wähle dazu beim CSV-Typ dann Kassenbelege bzw. Barkassenbelege aus.

 

 

 

 

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
10 von 22 fanden dies hilfreich