Was bewirken die einzelnen Einstellungen auf der Seite "Geräteeinstellungen"?

Hinweis: Die Geräteeinstellungen beziehen sich speziell auf den Computer/Terminal, den Sie verwenden. Änderungen, die Sie hier vornehmen, sind nicht Cloud-basiert und werden daher nicht auf andere Computer/Terminals übertragen.

Konfiguration des Bondruckers

  • Angeschlossen - Hier weisen Sie Ihren Belegdruckertreiber und den COM-Port für diesen Belegdrucker zu
  • Quittungsdruck aus - Das System druckt keine Quittungen aus
  • Quittungsdruckoptional - Das System druckt Quittungen aus, wenn Sie auf die Schaltfläche " Print Receipt" (Quittung drucken) klicken, die beim Bezahlen durch einen Verkauf erscheint
  • Quittungsdruckein - Das System druckt nach jedem Verkauf automatisch eine Quittung aus
  • Quittungs-E-Mail aus - Das System sendet keine Quittungen per E-Mail
  • Quittungs-E-Mail optional - Das System sendet Quittungen per E-Mail, wenn Sie auf die Schaltfläche "Quittung per E-Mail " klicken, die beim Bezahlen durch einen Verkauf erscheint
  • Quittungs-E-Mail Ein - Das System sendet nach jedem Verkauf automatisch eine Quittung per E-Mail, wenn der Kunde eine E-Mail an seine Kundenkarte angehängt hat
  • Quittung A4-Druck aus - Das System druckt keine A4-Quittungen aus
  • Quittung A4-Druck optional - Das System druckt A4-Quittungen aus, wenn Sie auf die Schaltfläche " A4-Quittung drucken" klicken, die beim Bezahlen durch einen Verkauf erscheint
  • Bon A4-Druck ein - Das System druckt automatisch nach jedem Verkauf einen A4-Bon aus

Druckerkonfiguration

Hier können Sie Ihren A4-Druckertreiber zuweisen

Kassenkonfiguration

Hier ordnen Sie Ihre Kasse zu, um Zahlungen entgegenzunehmen

Allgemeine Terminal-Konfiguration

  • Vollbildmodus starten - Wenn diese Option aktiviert ist, wird das System jedes Mal, wenn Sie Phorest öffnen, im Vollbildmodus gestartet.
  • Auto Log Out After (Minutes) - Wenn Sie Pincodes eingerichtet und aktiviert haben, meldet das System den Benutzer automatisch ab, wenn er für die hier eingegebene Anzahl von Minuten keine Eingriffe vornimmt. Bitte beachten Sie, dass die Mindestzeit 1 Minute beträgt.
  • Appointment Calendar Granularity (Terminkalender-Granularität) - Hier stellen Sie das Intervall für Ihre Terminslots ein, z. B. 5 Minuten, 10 Minuten, usw.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich