Wie verhindere ich, dass Mitarbeiter:innen die Kontaktdaten der Kund:innen sehen?

Dieser Artikel beschreibt den zweistufigen Prozess, der erforderlich ist, um zu verhindern, dass Mitarbeiter:innen Zugriff auf Kontaktinformationen der Kund:innen haben.

Es gibt zwei Stellen in den Zugriffsrechten, an denen wir diese Änderungen vornehmen müssen.

Gehe zu Manager > Zugriffsrechte

2021-11-21_17_55_26-.png

Im Abschnitt Termine:

Mit dieser Einstellung werden alle Kontaktdaten wie Telefonnummern und E-Mail-Adressen unkenntlich gemacht, indem sie wie folgt aussehen *******. Mit dieser Einstellung können Mitarbeiter:innen dennoch neue Kund:innen und deren Telefonnummern und E-Mail-Adressen hinzufügen. Sobald sie aber hinzugefügt wurden, werden sie wieder als ****** unkenntlich gemacht. Das Gleiche gilt für bestehende Kund:innen. Sie können die Kontaktdaten nicht sehen, aber sie problemlos entfernen oder neue hinzufügen.

Wenn du den Zugriff auf bestehende Kund:innen sperren möchtest, musst du auch die Zugriffsebene im Kund:innenBereich, wie unten folgend, entsprechend umsetzen. Auch mit beiden Einstellungen dürfen Mitarbeiter:innen immer neue Kund:innen und deren Details hinzufügen

Wähle das Zugriffsrecht aus, für die du den Zugang ändern möchtest. Wähle den Pfeil neben " Termine" & "Termin erstellen und bearbeiten"

3. Deaktiviere "Darf die Kundenkontaktdetails sehen"

4. Drücke auf Speichern

2021-11-21_18_02_39-Phorest_8.4.7.1.png


Im Abschnitt Kunden:

Dieser Schritt bedeutet, dass der/die Mitarbeiter:in ohne die Autorisierung des Inhabers keinen Zugang zu einer Kundenkartei erhält. Wenn er berechtigt ist, sieht er/sie die Kontaktdetails wie folgt: ******** also keine Details, darf aber neue Details hinzufügen (wie oben), wenn ein(e) Inhaber:in seine/ihre PIN-Nummer eingegeben hat, um dazu zu autorisieren.

Wähle das Zugriffsrecht, für das du den Zugriff ändern möchtest. Klicke den Pfeil neben Kundenkartei und wähle "Kundenkartei sehen" ab.

2021-11-21_18_08_58-Phorest_8.4.7.1.png

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 5 fanden dies hilfreich