Wie wickle ich einen "Walk In"-Verkauf ab?

Wenn ein Kunde seine persönlichen Daten nicht angeben möchte.

Um mehr über weitere Bereiche wie diesen in Ihrem Phorest-System zu erfahren, melden Sie sich in unserem Erste Schritte mit der Phorest-Serie in der Phorest Academy - online-, On-Demand- und On-The-Go-Learning für vielbeschäftigte Salonmitarbeiter.

Ein "Walk In"-Verkauf wird durchgeführt, wenn ein Kunde das Geschäft betritt, um ein Produkt, eine Dienstleistung oder einen Gutschein zu kaufen, und seine Daten nicht preisgeben möchte

Bitte beachten Sie, wenn Sie einen Kunden als Walk In bearbeiten, um eine Dienstleistung zu kaufen, wird dadurch kein Termin auf dem Bildschirm Termin erstellt. Für einen Termin sind Kundenangaben erforderlich (Vorname, Nachname, Handynummer und/oder E-Mail-Adresse). Ein Workaround hierfür wäre, einen Kunden mit dem Namen Walk In anzulegen und diesen für diese Art von Terminen zu verwenden

Um einen "Walk-in"-Verkauf durchzuführen, gehen Sie zum Bildschirm " Kauf" (wie unter Punkt 1. unten gezeigt) und klicken Sie auf die Option "Walk in" in der oberen rechten Ecke des Bildschirms (2.).

Dadurch wird der Vorname des Kunden als Walk in eingegeben (wie unter Punkt 1. unten gezeigt).

Sie werden dann aufgefordert, den Namen des Mitarbeiters einzugeben, der den Verkauf durchführt (2.).

Wählen Sie schließlich die Artikel aus, die Sie in der Transaktion verkaufen möchten, und bearbeiten Sie den Verkauf wie gewohnt

Es ist immer ratsam, die Kundendaten nach Möglichkeit einzugeben. Bitte informieren Sie sich, wie Sie die Kundendaten für einen Verkauf in der Phorest Academy hier eingeben

Um mehr über weitere Bereiche wie diesen in Ihrem Phorest-System zu erfahren, melden Sie sich in unserem Erste Schritte mit der Phorest-Serie in der Phorest Academy - online-, On-Demand- und On-The-Go-Learning für vielbeschäftigte Salonmitarbeiter.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich